Profis 14.11.2017 — 15:00 Uhr

Alltagsspannung statt Alltagstrott

05er zurück im Bundesliga-Alltag - Donati geschont, Bungert, Hack & Bussmann im Teamtraining

Als Alltag wird mitunter das häufig als monoton empfundene normale Leben bezeichnet, womit die Gefahr aufkommender Langeweile einhergehen kann. Der nach und nach wiedereinkehrende Einzug des Bundesliga-Alltags am Bruchweg schien am Dienstagvormittag hingegen das Gegenteil zu bewirken. Schließlich steht das das nächste Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Samstagnachmittag vor der Tür. Der Kampf um die Kaderplätze bei den 05ern ist voll entbrannt, wie die intensive Trainingseinheit verdeutlichte. In kleinen und großen Spielformen gepaart mit vielen Zweikämpfen rieben sich die 05-Profis in Abwesenheit der Nationalspieler auf.

Während Fabian Frei (Schweiz) und Jean-Philippe Gbamin (Elfenbeinküste) nach ihrer Rückkehr eine lockere Laufeinheit absolvierten, kehren Viktor Fischer (Dänemark), Leon Balogun (Nigeria), Suat Serdar DFB U20), Levin Öztunali (DFB U21) und Abdou Diallo (Frankreich U21) am Mittwoch nach Mainz zurück und komplettieren den Kader des FSV rechtzeitig vor dem Duell mit dem Tabellenletzten. Alltagsspannung statt Alltagstrott folgt somit dem länderspiel- und trainingsfreien Wochenende und machte sich neben den intensiven Spielformen auch durch das wie üblich lautstarke Engagement des Trainerteams um Sandro Schwarz bemerkbar, das immer wieder lobte, kritisierte und die Profis so zusätzlich motivierte. 

Straffes Restprogramm

Immerhin wollen die Mainzer sich nach dem in dieser Saison wohl stärksten Auftritt vor fremden Publikum in Mönchengladbach (1:1) gegen Köln vor heimischem Publikum mit dem vierten Saisonsieg belohnen und die Position im gesicherten Mittelfeld mit drei Zählern weiter festigen. Immerhin geht es bis zur kurzen Winterpause vor Weihnachten in den kommenden Wochen noch Schlag auf Schlag für den FSV, stehen doch vor dem Jahreswechsel noch zwei englische Wochen mit dem Schlusspunkt im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den VfB Stuttgart (19. Dezember) an. 

Nicht zuletzt aufgrund dieses noch ausstehenden straffen Restrogramms mit sieben Pflichtspielen binnen 32 Tagen kommt auch der mittlerweile vollständig vollzogene Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining von Kapitän Niko Bungert, Gaetan Bussmann, Alexander Hack und Marin Sverko (alle noch ohne Pflichtspiel-Einsatz bei den Profis). Neben weiteren Akteuren wie Philipp Klement und Gerrit Holtmann, die ebenfalls noch ohne Einsatz sind, sich in den Trainingseinheiten aber zunehmend für Bewährungsproben in der Bundesliga aufdrängen, bieten sich Schwarz somit zahlreiche Optionen, Spielern Verschnaufpausen zu gönnen und sie gleichwertig ersetzen zu können. Apropos Verschnaufpause: Eine ebensolche erhielt am Dienstag Giulio Donati nicht etwa aufgrund der verpassten WM-Qualifikation der italienischen Nationalmannschaft, sondern aus Gründen der Belastungssteuerung. Einem Einsatz eines der Dauerbrenner (elf Startelf-Einsätze) der 05er am Samstagnachmittag steht derzeit nichts im Wege. Startelf-Einsatz Nummer zwölf gegen Köln wäre dann wohl so etwas wie Bundesliga-Alltag - die nötige Portion Spannung beim heißblütigen Italiener wie immer inklusive. 

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner