U19 11.08.2017 — 12:31 Uhr

Svensson: „Freuen uns, dass es losgeht“

U19 gastiert am Sonntagmittag beim Karlsruher SC

Blicken dem Ligaauftakt voller Zuversicht entgegen: 05-Coach Bo Svensson und Co-Trainer Marc Heidenmann.

Die erfolgreiche Saisonvorbereitung der Mainzer U19 nimmt am Sonntag ein Ende: Zum ersten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga Staffel Süd/Südwest treten die 05er um 13 Uhr beim Karlsruher SC an.

 

Oberstes Ziel in der ersten Pflichtspielaufgabe wird es sein, „die sehr guten Elemente der Vorbereitung und der Testspiele fortzuführen“, so Chefcoach Bo Svensson. Mit einer positiven Stimmung gehe die gesamte Mannschaft in die Partie, da in den letzten Wochen eine optimale Grundlage für den Alltag in der Liga gelegt wurde. „Wir erwarten einen gut ausgebildeten Gegner, der technisch sehr versiert ist. Es wird bestimmt nicht leicht, aber wir freuen uns, dass es losgeht“, berichtet Svensson.

 

Für ihn ist es die erste Spielzeit in der A-Junioren-Bundesliga, in der vergangenen Saison hatte er noch die Mainzer U17 gecoacht. Einige Unterschiede zu der Altersklasse B-Junioren konnte der Coach bereits feststellen: „Man merkt, dass die U19 die letzte Altersstufe vor dem Aktivenfußball ist. Hier ist das Tempo höher und die Jungs haben körperlich noch mehr zugelegt.“

 

Dem Trainer werden am Sonntag nicht alle Spieler aufgrund einiger Blessuren zur Verfügung stehen. So muss er auf Daniel Haritonov, Tolga Demirbas, Lars Oster und die beiden Langzeitverletzten Riccardo Presti sowie Ahmet Gürleyen verzichten. Doch wir sind positiv gestimmt. Zumal die verletzten Jungs bald wieder ins Training einsteigen können.“

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner