Profis 08.09.2017 — 12:00 Uhr

De Blasis: "...dann bekommen wir diese Leidenschaft zurück"

05 Fragen an Pablo De Blasis vor dem Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen

Unzufrieden mit dem Saisonauftakt und den beiden Niederlagen gegen Hannover 96 und den VfB Stuttgart war auch Pablo De Blasis. Klar, dass der Argentinier, der seine mittlerweile vierte Saison im 05-Trikot absolviert, mit den Mainzern gegen Bayer Leverkusen am Samstagnachmittag die ersten Punkte einfahren möchte. Im Interview mit www.mainz05.de spricht der 29-Jährige Publikumsliebling über die Sommervorbereitung, die Enttäuschung nach dem Fehlstart und darüber, weshalb er die 05er dennoch auf dem richtigen Weg sieht.

Wie bewertest du den Saisonstart, Pablo?

De Blasis: Wir waren nach den beiden Niederlagen natürlich sehr enttäuscht, weil wir in der Vorbereitung hart und sehr gut gearbeitet hatten und im DFB-Pokal souverän eine Runde weitergekommen sind. Insofern sind wir zurecht selbstbewusst in die Bundesliga-Saison gegangen, was man unserem Auftritt gegen Hannover auch angesehen hat. Da haben wir uns viele Chancen erarbeitet und Druck aufgebaut. Dennoch hat Hannover das Spiel gewonnen, was sehr enttäuschend war. Das Spiel in Stuttgart muss man natürlich anders bewerten. Da haben wir uns zu wenige Chancen erarbeitet. Aber wir hatten jetzt zwei Wochen Zeit, uns auf Leverkusen vorzubereiten und haben akribisch und intensiv trainiert.

Was müssen wir in den kommenden Wochen besser machen, um uns zu belohnen?

De Blasis: Am Wichtigsten ist, dass wir uns Chancen herausspielen, so wie gegen Hannover. Wir müssen vor allem den ersten Durchgang aus dem ersten Heimspiel als Vorbild sehen und geduldig bleiben. Dann werden wir uns belohnen und die Fans im Rücken haben. Ein frühes Tor tut dabei natürlich immer gut. Der Trainer schickt uns mit einem klaren Plan auf den Platz, den wir umzusetzen haben. Dafür müssen wir ab 15:30 Uhr voll konzentriert sein und alles andere ausblenden. Dennoch muss man generell auch an Tagen, an denen es aus spielerischer Sicht mal nicht läuft, den Kopf oben behalten. Wenn die Mentalität stimmt – und das ist meine tiefste Überzeugung – kann man Siege auch an schlechten Tagen erzwingen. Da kann jeder Zweikampf die Entscheidung bringen. In dieser Hinsicht müssen wir an jedem Tag ein maximales Level abrufen. Das können und wollen wir unseren Fans Spiel für Spiel anbieten, dann bekommen wir diese Leidenschaft von den Rängen zurück.

Wir haben im Sommer mit Sandro Schwarz einen neuen Trainer, der eine neue Spielphilosophie mitbringt, sowie fünf Neuzugänge bekommen. Wie zufrieden bist du mit dem Status quo?

De Blasis: Abgesehen von den Ergebnissen sind wir auf einem wirklich guten Weg und können optimistisch bleiben. Der Trainer hat klare Vorstellungen und ist deutlich in seiner Kommunikation. Wir legen jetzt mehr Wert auf Ballbesitz und haben zudem mehrere Matchpläne, so dass wir auch gegen defensiv eingestellte Gegner variabler agieren können. Da haben wir uns in der letzten Saison, die wir alle vergessen machen wollen, häufig schwer getan. Mit den Neuzugängen haben wir in jedem Fall Qualität hinzugewonnen. Dieser frische Wind tut uns gut, so dass wir alles in allem sehr gut aufgestellt sind

Was erwartest du morgen Nachmittag von Bayer Leverkusen?

De Blasis: Leverkusen hat eine große Mannschaft und einen neuen Trainer, so dass wir uns die Spielweise in der Videoanalyse natürlich noch einmal genau angeschaut haben. Bayer verfügt über viel Potenzial, gerade in der Offensive und es waren meistens sehr torreiche Duelle, in denen wir oft gut ausgesehen haben. Viele Tore darf es gerne auch morgen wieder geben, aber natürlich nur auf der richtigen Seite (lacht). Es wird in jedem Fall ein intensives Spiel – das wir gewinnen wollen.

Es kommt zum Wiedersehen mit zwei ehemaligen Mainzern…

De Blasis: …das stimmt, und natürlich freuen wir uns auf Julian (Baumgartlinger) und André (Ramalho). Die Freundschaft wird aber am Samstagnachmittag zumindest für 90 Minuten ruhen!

Teasermodul - YouTube

Teasermodul - Banner