Du bist unser wichtigster Neuzugang!
Jetzt Nullfünfer werden und exklusive Mitgliedsvorteile genießen!
mehr infos

U17 - Sonntag, der 19. März 2017 19:00 Uhr

Auswärtspunkt in Freiburg

U17 spielt 2:2 im Breisgau

Die Mainzer agierten in einem 4-4-2 zu Beginn eher defensiver und zwangen den spielstarken Gegner erst im Mittelfeld zu Ballverlusten. Die Freiburger agierten auf die eher untypische Taktik der Mannschaft von Bo Svensson etwas überrascht und fanden keine Räume gegen kompakte Nullfünfer. Während das Tor von Alex Steinbach selten in Gefahr geriet kamen die Mainzer vorne besser zurecht und hatten durch Lars Oster eine gefährliche Aktion, die er im Strafraum mit einem Schuss in die Hände des Freiburger Torhüters abschloss (18.). Kurze Zeit später lupfte Barreiro Martins nach einem klasse Zuspiel in die Schnittstelle den Ball über den Keeper in die Maschen – Schiedsrichter Neider entschied allerdings auf Abseits (22.).

In der zweiten Halbzeit kam die spielerische Überlegenheit der Hausherren zunächst besser zur Geltung. Doch letztlich begünstige die Mainzer Unordnung in der Abwehrkette das 1:0 von Simoes kurz nach der Pause (43.). Die Nullfünfer konterten aber prompt: Nach einem schönen Doppelpass mit Papela spielte Eyibil im Sechzehner den Freiburger Keeper aus und wurde vor dem leeren Tor von hinten gefoult. Neben einem Strafstoß zog diese Aktion „nur“ eine gelbe Karte mit sich, denn der Freiburger Spieler versuchte den Ball zu treffen und wurde daher trotz einer klaren Notbremse von einem Platzverweis verschont. Erkan Eyibil war das letztlich egal, sein Strafstoß landete zum 1:1 im Netz (46.). Kurze Zeit später machte Lars Oster den Doppelschlag perfekt, als er einen Abpraller von Keeper Schmidt zur Mainzer Führung in die Maschen schweißte (47.).

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Nullfünfer das Spiel im Griff und durch Papela die nächste große Chance, als er im Zentrum abzog und Schmidt mit einem starken Reflex zur Stelle war. Im Gegenzug dann aber wieder die Freiburger: Erneut waren die Mainzer nicht konsequent im Abwehrverhalten und mussten nach einem Pass in die Schnittstelle das 2:2 durch Hermes hinnehmen (53.). Dieser Treffer hatte jedoch keines Weges einen Bruch im Mainzer Spiel zur Folge. Bis zum Ende blieben sie die bessere und vor allem gefährlichere Mannschaft, über ein 2:2 kamen zu letztlich jedoch nicht hinaus.  

„Mit einem Auswärtspunkt in Freiburg können wir zufrieden sein. Trotzdem haben wir das Gefühl, dass heute mehr drin war“, kommentierte Co-Trainer Marvin Menger den vor allem taktisch cleveren Auftritt seiner Mannschaft, der am Ende durch zwei inkonsequente Aktionen vor den Gegentreffern nicht in einem Auswärtssieg mündete. 

SC Freiburg U17 - 1. FSV Mainz 05 U17 2:2 (0:0)

Mainz Steinbach - Hoenig, Kurbegovic, Müller, Onangolo - Kummer, Papela - Eyibil, Oster (64. Mangano) - Fuß (78. Brodt), Barreiro Martins (70. Haritonov)
Tore 1:0 Simoes (43.), 1:1 Eyibil (46.), 1:2 Oster (47.), 2:2 Hermes (53.) 
Schiedsrichter Rico Neidiger
Zuschauer 180

 

 

PRINT
Zu Spieltage
1