Du bist unser wichtigster Neuzugang!
Jetzt Nullfünfer werden und exklusive Mitgliedsvorteile genießen!
mehr infos

U19 - Freitag, der 21. April 2017 11:00 Uhr

U19 empfängt Eintracht zum Derby

05er wollen Rang drei durch Sieg gegen Frankfurt festigen

Drei Spieltage vor Saisonende in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest belegt die U19 der 05er Rang drei des Klassements. Eine Platzierung, die gleichbedeutend wäre mit der direkten Qualifikation für den DFB-Pokal-Wettbewerb in der kommenden Saison. Einen weiteren Schritt zum Erreichen dieses Saisonziels kann das Team von Trainer Thomas Krücken dabei am Sonntagvormittag (Anpfiff: 11 Uhr) machen, wenn Eintracht Frankfurt im Bruchwegstadion zum Derby bittet. "Die Ausgangslage ist klar. Für beide Teams geht es noch um etwas. Die Eintracht kämpft um den Klassenerhalt. Für uns geht es um die wichtige Qualifikation für den DFB-Pokal", so Krücken, der einen Gegner erwartet, der angesichts des Restprogramms mit Duellen gegen die drei Top-Teams der Liga am Wochenende mit aller Macht einen Auswärtssieg anstreben dürfte.

"Es ist schön, dass wir bis zum Ende der Saison unser Ziel verfolgen können", freut sich Krücken auf die Herausforderung, die sein Team ohne Stress angeht. "Der negative Druck liegt am Sonntag ganz klar bei der Eintracht." Von seiner Mannschaft verlangt Krücken dabei im Derby einen ähnlichen Auftritt wie im letzten Meisterschaftsspiel in Fürth (1:1). "Daran gilt es anzuknüpfen und nicht nur nach Balleroberungen oder nach Pressing schnell vor das gegnerische Tor zu kommen. Vielmehr wollen wir auch bei Ballbesitz geduldig und mit einer sauberen Struktur agieren sowie dem ballführenden Spieler immer eine Option bieten."

Gerade weil die Eintracht unter Zugzwang steht und in der Offensive über viel Qualität verfüge, wie der 05-Trainer betont, wollen die Mainzer den Derbycharakter der Partie am Sonntag von der ersten Minute an annehmen und auf die eigenen Spielprinzipien vertrauen. "Natürlich gehört die nötige Aggressivität auf dem Platz dazu", so Krücken weiter. "Dennoch wollen wir in erster Linie auf der Handlungsebene bleiben und uns auf unser Spiel konzentrieren. Es geht darum, selbst initiativ zu werden und die nötige Ruhe an den Tag zu legen", so Krücken. Gelingt es, diesen Plan über 90 Minuten umzusetzen, winkt nach dem 2:0-Erfolg aus dem Hinspiel der zweite Derby-Dreier gegen die Frankfurter in dieser Saison. 

PRINT
Zu Spieltage
1